Terminaviso für unser

5. Fest des Edelbrandes

mit anschließender Sommernachtsparty

am Fr. 9. Juni 2017

Verkostungsmöglichkeit von ca. 100 der Besten Brände und Liköre Österreichs, präsentiert von einigen Edelbrandsommeliers.

es gibt noch Edelbrandcocktails, Bier, Wein und gutes Essen

anschließend die Top Stimmungsband aus Kärnten

WILDWEXXL

 

__________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Pünktlich zur herbstlichen Brennzeit haben wir wieder ein paar neue Produkte kreiert.

Diese EdelSpirituose wird mit Zucker, Frucht-, Kräuter- und Tee-Extrakten verfeinert. Ein wunderbares Pfirsicharoma bleibt lange im Mund erhalten, im Abgang ist er kraftvoll und anhaltend.

 

Rum - Kokos Likör

 

Dieser Likör fängt die Aromen von Kokos und Rum wunderbar ein und wird von einer dezenten Süße getragen. Nach dem Genuss dieses Produktes kommen paradiesisch, karibische Gefühle auf.

 

_________________________________________________________________________________________

Auch bei uns ist die Steuerreform nicht spurlos vorübergegangen.

Für die Produktion unserer Liköre und einiger Spirituosen haben wir die Firma

gegründet.

FirmeninhaberIn und GeschäftsführerIn ist Dicker Claudia, 5133 Gilgenberg, Maierhof 6.

An der Qualität und am Verkauf wird sich ausser der Abrechnung nichts ändern.

_________________________________________________________________________________________

Terminaviso für unser

4. Fest des Edelbrandes

mit anschließender Sommernachtsparty

Freitag 10. Juni 2016

Verkostungsmöglichkeit von ca. 70 der besten Brände Österreichs, präsentiert von einigen OÖ. Edelbrandsommeliers,

Edelbrandcocktails, Bier, Wein und gutem Essen

anschließend die bekannte Top Stimmungsband aus Niederösterreich

Die MostLandStürmer

 

 

__________________________________________________________________________________________________________________

 

Wieder beachtliche Erfolge bei den Internationalen und Nationalen Bewerben "Destillata" in Eisenstadt und "Goldenen Stamperl" in Wieselburg.

Sämtliche Produkte wurden mit Höchstnoten und Medaillen in Gold, Silber und Bronze ausgezeichnet

 

&nb


 

Fotoshooting bei der Hofdestillerie Dicker


Das Team der Hofdestillerie

Johanna, Lukas, Claudia, Josef, Lisa, Luisa, Stefan

-----------------

Ab jetzt gibt es die neue "old higgins" Linie, mit Eichfass gelagerten Spezialitäten


als Erstes der  Eichenfass Cuvee'

 

--------------------------------

Weihnachten kommt,

sicher für jeden was dabei, bis bald am Adventmarkt Hochburg - Ach 23. Nov.2014

und am Braunauer Advent von 4. - 21. Dez.2014 im Palmpark

------------------------

Hallo

wir laden euch alle zu unserem "Fest des Edelbrandes" am 26. april 2014 um 19,00 uhr bei uns zu hause ein

das fest des edelbrandes ist ein teil der oö edelbrandtour 2014, es stehen  ca. 40 prämierte edelbrände zur verkostung bereit,

für gute unterhaltung sorgen die n'aschlingbrass, für das leibliche wohl unser gutes vom bauernhof betrieb

wir freuen uns sehr auf euer kommen 

 

 

 

 

 

 


 Hallo

Das lässt das Brennerherz höher schlagen

Destillata 2014 und Messe Wieselburg Bewerb "Goldenes Stamperl"

Alle eingereichten Proben ausgezeichnet.

Gesamt 15 Medaillen in Gold, Silber und Bronze abgeräumt.

Darunter Kirschbrand, Williams, Hollerblütenbrand, Marille, Wasserbirn......


Hallo

Unser Stand in Braunau am wohl schönsten und märchenhaftesten Christkindlmarkt im Land

Engeleisskulptur erschaffen am So. den 15.12.2013


 


 

Hallo

die Betriebsreportage unseres Betriebes in der oö Kammerzeitung "Der Bauer" vom 26.6.2013

Einige Eindrücke von unserem "Fest des Edelbrandes" im Zuge der OÖ Edelbrandtour 2013

 

   

 

 

 

 


Hallo

Absolute Sensation

Wir haben gestern 15. März 2013 einen Super Erfolg mit unseren Bränden, bei der "Destillata", diese gilt als die Weltmeisterschaft der Edelbrände, erreichen dürfen.

Mit zwei Gold, einer Silber und zwei Bronze Medaillen ( Himbeere, Birnen Cuvee', Vogelbeere, Zwetschke und Edel Cuvee') haben wir es zu den Brennereien mit "Höchster Qualität" geschafft.

 

 


<//span><//span><//span><//span><//span><//span><//span><//span><//span> 

Hallo Terminaviso

am 27. April 2013 veranstalten wir unser großes "Fest des Edelbrandes"

diese Veranstaltung findet im Zuge der "Edelbrandtour 2013" des Vereines der Edelbrandsommeliers Oberösterreich statt.

 

 


<//font><//font><//font><//font><//font><//font><//strong><//strong><//strong><//strong><//strong><//strong>

Hallo

Wir dürfen euch mit stolz verkünden, dass wir heuer unseren vorläufigen Höhepunkt unseres Brennerdaseins erreicht haben.

In der Messe Wieselburg haben wir mit unserem Himbeerbrand den Bundessieg und damit das "Goldene Stamperl" erreicht.

Gesamt konnten wir mit unseren Bränden

3 Goldmedaillen  Himbeer, Vogelbeer, Kümmellikör

3 Silbermedaillen Bohnapfel/Quitte, Birnen Cuvee', Kletznbirn

3 Bronzemedaillen Zwetschke, Heidelbeer, Traminer erreichen.

Eine der wichtigsten Prämierungen im mitteleuropäischen Raum findet bei der „AB HOF“ Messe in Wieselburg vom 1. bis 4. März 2013 statt . Der Höhepunkt dieser Messe ist die Verleihung „Das Goldene Stamperl“ (für Brände und Liköre) und „Die Goldene Birne“ (für Most, Säfte, Obstweingetränke, Essig und Marmeladen). Die konstant hohe Anzahl von rund 3.000 eingesendeten Proben in den letzten Jahren ist ein deutliches Zeichen für den hohen Stellenwert dieser Prämierung.  Diese große Anzahl an Produkten teilt sich auf in 1379 Brände, 359 Liköre, 531 Moste, Säfte und Obstweingetränke, Essige und Marmeladen. 

Verkostet wird von einer internationalen Expertenjury und die Produzenten erhalten eine schriftliche Beurteilung zu den eingereichten Proben. Darin werden die einzelnen Kriterien wie Geruch, Geschmack, Sauberkeit und Harmonie einzeln nach einem 20 Punkte Schema bewertet. Vergeben werden Gold, Silber und Bronze-Medaillien. 

Aus den Goldmedailliengewinnern jeder Kategorie werden wiederum die „Bundessieger“ gekürt, das ist die Auszeichnung mit der Goldenen Birne bzw. dem Goldenen Stamperl.

&nb


Hallo

Zusammen mit der Vinothek und Weinbar "kostbar" in Braunau veranstalten wir am Donnerstag den 11. April 2013 um 19,00 Uhr, eine Degustation mit einem Auszug unserer Edelbrände und Liköre. Ich werde euch mit einem Multimedialen Vortrag in die Welt des Schnapsbrennens einführen.

Wir bitten um Voranmeldung. Umkostenbeitrag 20 €

kost.bar vinothek GmbH

Stadtplatz 33

5280 Braunau am Inn

 

www.kostbar-vinothek.at

info(at)kostbar-vinothek.a<WBR>t

Tel: +43 650 4972786

 

________________________________________________________________________________

Hallo seit kurzen bin ich in facebook vertreten

http://www.facebook.com/HofdestillerieDicker 

http://www.facebook.com/HofdestillerieDicker#!/profile.php?id=100005032784219

_____________________________________________________________________________________________ 

Hallo

Wieder ein erfreuliches Ereignis.

Wir sind seit August im neuen Falstaff Guide 2012 gereiht worden,

und gehören mit einer Durschnittszahl von 81,2 Punkten (von unseren 6 eingereichten Bränden)

zu den Top Brennern Österreichs und Südtirols

 

Der Falstaff Wein Guide 2012 ist bei uns um 16,90 € erhältlich. 

 

 

 

&


<//font><//font><//font><//font><//font><//font><//font><//font><//font><//font><//font><//font><//font><//font><//font><//font><//font><//font>

Hallo

Wir haben nach zehn Jahren unser Design und unsere Flaschenform geändert,

wir hoffen das wir auch euren Geschmack getroffen haben.

 

 

 


 

Hallo

Ich habe am 17. April 2012 die Prüfung zum Edelbrandsommelier

mit ausgezeichneten Erfolg bestanden

 

 


  

Hallo

wieder sensationeller Erfolg bei der AbHofmesse in Wieselburg 2012, diese gilt als Leitbild der Direktvermarkter in Mitteleuropa

2 mal Gold und 2 mal Silber

Gold für      Hauszwetschkenbrand

                     Pfirsichedelbrand

Silber für     Steirerbirnbrand

                      Heidelbeeredelbrand


 

Hallo

Wir dürfen euch mit großer Freude mitteilen,  dass wir heuer bei der

 Edelbrandprämierung "Goldenes Stamperl 2011" im Zuge der Messe

Wieselburg  wieder eine Goldmedallie und zwei Bronzemedallien

erreichen konnten.

                 Gold für          Gletscherpower Pfefferminz-Menthollikör 

Bronze für            Elstar Apfeledelbrand

                            Kirschen Edelbrand

 


 

 Zeitungsbericht <//i>in der Warte am Inn vom 26. März 2009

 Gold für einen edlen Tropfen aus Gilgenberg: „Das ist Gefühlssache“


GILGENBERG. Familie Dicker aus Gilgenberg holte sich mit ihrem Nusslikör die Goldene Medaille bei der Wieselburger Messe. Für einen edlen Tropfen aus Gilgenberg regnete es bei der Wieselburger Messe Gold. Mit den Nüssen vom eigenen Baum erzeugte Familie Dicker den Sieger. Mit ihrem ausgezeichneten Nusslikör gewann sie eine Goldmedaille, für ihren Rotweinlikör gab es Silber.

„Das Rezept ist uns wohl gut gelungen“, sagt Johann Dicker und freut sich über den Erfolg.
Beim „Goldenen Stamperl“ in Wieselburg wurden bäuerliche Obstbrände und Liköre prämiert. Bei den Likören wurden österreichweit 288 Proben eingesendet.
Die Likörherstellung sei vor allem eine Gefühlssache, sagt Dicker. Es gibt den Likörkodex, an den man sich halten muss. Dieser gibt den Zuckergehalt vor. Aber im Wesentlichen ist ein guter Gaumen gefragt.
„Man braucht viel Gespür für das, was die Leute wollen“, sagt Dicker. Auf seinen Geschmacksnerv kann er sich offensichtlich verlassen, denn mit seinen Produkten gewann er schon mehrere Silber- und Bronzemedaillen. Gold bekam der Landwirt, der seit 2001 sein hochprozentiges Hobby intensiv pflegt, zum ersten Mal.

Sein Sortiment besteht aus drei Likören und 13 Edelbränden. Die Dickers produzieren reinsortige Edelbrände aus heimischem Obst. Vieles finden sie im eigenen Garten, den restlichen Rohstoff beziehen sie von gepachteten Obstgärten. „Aus dem, was die Frucht hergibt, entsteht der Edelbrand. Aromastoffe und Zuckerzusatz werden bei unseren Produkten nicht zugesetzt“, sagt Dicker. Auch für das Schnapsbrennen gibt es kein Patentrezept. „Der Reifegrad der Früchte muss passen und beim Brennen ist es wichtig, dass man nicht zu schnell brennt und, dass man die Fraktionen richtig trennt, also Vorlauf, Mittellauf und Nachlauf. Man lernt nie aus, jedes Jahr ist anders, schon alleine wegen des unterschiedlichen Fruchtzuckergehaltes des Obstes“, sagt der Experte. Das sonnengereifte Obst wird gewaschen, zerkleinert und eingemaischt. Beim Gärvorgang wird Zucker in Alkohol umgewandelt, das dauert etwa drei bis sechs Wochen. Mit Quellwasser oder destilliertem Wasser werde dann die Trinkstärke des hochprozentigen Tropfens eingestellt. Die Dickers betreiben einen Ab-Hofverkauf und sind unter Telefon 07728/8435 erreichbar.


Aktion gegen Wirtschaftskrise „Kauf OÖ“ ist eine Initiative der OÖNachrichten. Durch diese Aktion soll das Bewusstsein der Konsumenten gestärkt werden, regionale Produkte zu kaufen. Die OÖN zeigen auf, dass das Erwerben heimischer Produkte ein wirksames Mittel gegen die Wirtschaftskrise ist. 



 

Zeitungsbericht der Braunauer Rundschau vom 17. April 2008Hochprozentiges entsteht nur aus bestem heimischen Obst

GILGENBERG/ Familie Dicker in Gilgenberg erzeugt Edelbrände und gewann erst kürzlich beim Bewerb„Goldenes    Stamperl“ Silber für ihre Birnen-Cuvée.

Ein intensiver Geschmack von Birne steigt einem in die Nase, wenn man am selbstgebrannten Williamsbirn-Edelbrand der Hofdestillerie Dicker riecht. Kein Wunder: Die Edelbrände der Gilgenberger Familie Dicker werden ohne jegliche Zusätze und Aromastoffe hergestellt. Nur das gute Obst vom heimischen Obstbaum wird für die Köstlichkeit verwendet. Und das riecht und schmeckt man. Eigentlich sind Claudia und Josef Dicker Landwirte im Vollerwerb. Rund 30 Hektar Land wird von ihnen bewirtschaftet, 20 Milchkühe zählen zu ihrem Bestand. Und im Sommer werden für andere Bauern Rundballen gepresst und gewickelt. Ein harter Job, doch Zeit für ein großes Hobby bleibt: Das Schnapsbrennen. Die Auswahl an Sorten ist groß.

In einem Nebengebäude ihres Hofes steht ihr eigener Brennkessel. Hier fertigt Familie Dicker rund 150 Liter der feinsten Edelbrände pro Jahr an. Vom Zwetschken- edelbrand, Marillen-, Pfirsich- oder Kletzenbirnedelbrand, dem beliebten Williamsedelbrand, verschiedenen Apfeledelbränden oder Spezialitäten wie die Edel-Cuvée oder dem Zigarrenedelbrand – die Produktpalette der Hobby-Schnapsbrenner ist groß. „Mein Vater hat schon Schnaps gebrannt“, berichtet Josef Dicker, wie er zu seinem besonderen Hobby kam. Nach dem Tod des Vaters hat er die Tradition fortgesetzt, aber schnell gemerkt: So leicht ist das nicht. „Ich habe zwar gewusst wie es geht, aber da sind noch keine guten Produkte heraus gekommen. Meine Familie meinte, da muss sich was ändern, weil den Schnaps kann man nicht saufen“, erzählt Dicker lachend über seine ersten Brennversuche. Darum absolvierte Josef Dicker 2001 sein erstes Seminar und schnell stellte sich der Erfolg ein.

Zahlreiche Auszeichnungen und Medaillen haben die Hobby-Brenner seither für ihre Schnäpse errungen. Erst kürzlich gewann Familie Dicker beim Bewerb „Goldenes Stamperl 2008“ Silber für ihre Birnen-Cuvée und Bronze für ihre Steirerbirne. Zudem werden sie für ihre Edelbrände nun auch das Gütesiegel „Gutes vom Bauernhof“ erhalten. "Wann der richtige Zeitpunkt zum Abtrennen ist, das wird bei uns senorisch, also mit der Nase und dem Gaumen, bestimmt.

-- JOSEF DICKER - Nur reinsortige Edelbrände aus heimischem Obst produzieren die Dickers, das heißt 100 Prozent Destillat ohne Zuckerzusatz und ohne Aromastoffe. Die Herstellung, das ist eine Wissenschaft für sich. Auch der Hobbybrenner Dicker bekennt: „Da lernt man nie aus. Das Schnapsbrennen hängt von viel Erfahrung ab, da muss man sich hineinleben.“ Der Knackpunkt sei das Trennen der einzelnen Fraktionen, erklärt Dicker. So kommt es zuerst zum Rauh- und dann zum Feinbrandverfahren. „Wann der richtige Zeitpunkt zum Abtrennen ist, das wird bei uns sensorisch, also mit der Nase und dem Gaumen, bestimmt. Das lernt man mit der Zeit und der Erfahrung“, erklärt Dicker den komplizierten Vorgang. Hat man den Mittellauf erst einmal gewonnen, muss der edle Trunk für ein halbes Jahr im heimischen Gewölbekeller lagern. „Erst so können sich die Aromastoffe bilden und er wird immer runder“, beschreibt Dicker den Vorgang. Zum Schluss wird der Edelbrand mit destilliertem oder kalkarmem Wasser abgeschmeckt. „Je mehr Wasser man hinzufügt, desto schwächer ist der Alkoholgehalt. Nur durch das Abschmecken mit Wasser und das vorherige richtige Trennen der Fraktionen kann man den Geschmack des Edelbrands beeinflussen“, berichtet Dicker über die Schwierigkeit, einen guten Edelbrand zu erzeugen. Schnapsverkostungen werden angeboten

Faszinierend findet Josef Dicker an seinem Hobby vor allem, wie viele Geschmacks- unterschiede es zwischen den einzelnen Obstsorten gibt. Und um diese Faszination auch selbst zu erleben bieten die Dickers neben ihrem Verkauf ab Hof seit einiger Zeit auch eine gemütliche Schnapsverkostung auf ihrem Hof an. Weitere Informationen und Terminvereinbarung für Verkostungen
Telefon 07728/8435.

Gold für einen edlen Tropfen aus Gilgenberg: „Das ist Gefühlssache“